Termine

Jan
21
Do
Wichtiger Hinweis!
Jan 21 – Jul 10 ganztägig

101_AchtungAlle Veranstaltungen im bisherigen 101 % (TuRa-Sportlerheim) finden trotz der Schließung der gastronomischen Bewirtung statt. Es gibt bei unseren Veranstaltungen weiterhin Getränke und beim „Kaffee-Klatsch“ auch die beliebten Torten. Unser ehrenamtliches Team bietet dies an, auch wenn wir jetzt manchmal etwas improvisiert werden müssen. Lediglich bei den Kleinkunstabenden wird es leider keine Möglichkeit zu einem Abendessen geben. Wir bitten Sie dafür um Ihr Verständnis.

Ein besonderer Dank geht an TuRa Harksheide für die unentgeltliche Bereitstellung der Räume und für die Unterstützung unseres Vereins!

Jun
12
So
Eine Reise über die grüne Insel
Jun 12 um 15.00 – 17.00

Birgit Koop und Gisela Zeller zeigen Fotos von ihrer 12-tägigen Autorundreise durch Irland und berichten von Land und Leuten. Ihre Tour führte sie vom mittelalterlichen Kilkenny im Südosten zum Killarney National Park und dem spektakulären Ring of Kerry im Südwesten, weiter nördlich ins County Clare mit den berühmten Cliffs of Moher und ins bergige Connemara mit seiner verwunschenen Moor- und Seenlandschaft. Endpunkt der Reise war Dublin, jung, lebendig und voller Sehenswürdigkeiten.

Zum „Kaffee-Klatsch“ gibt es Kaffee, Tee und verschiedene Torten – und selbstverständlich auch Gelegenheit zum persönlichen Gespräch. Zum gemütlichen Kaffeetrinken ist bereits ab 14.30 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Jun
19
So
Heavy Classik – Malte Vief
Jun 19 um 19.00 – 21.00

Vief-MalteDarf Bach ein Publikum „rocken“? Kann Deep Purple klingen wie ein Komponist des 18. Jahrhunderts? Und ist das Ergebnis dann noch gute Musik mit Herz? Ja, jedenfalls so, wie Malte Vief es anstellt. Der Leipziger Musiker hält sich nicht an starre Genres und musikalische Schubladen. In eigenen Kompositionen wie auch neuen Arrangements bestehender Stücke verschiebt, perforiert und überschreitet er die Grenzen zwischen Pop- und klassischer Musik. Den Spaß an seinem erstaunlichen Spiel ist in Malte Viefs Konzerten unmittelbar zu erleben. Ob filigran und melancholisch oder explosiv und mitreißend – seine Musik berührt und klingt nach. Freuen Sie sich auf einen überraschenden und lebendigen Abend voller Musik mit Herz.

„HeavyClassic“ – konzertante Musik, die rockt! Der Gitarrist Malte Vief ist sowohl Musiker als auch Komponist. Aus klassisch-konzertanten und rockigen Elementen sowie folkloristischen Anklängen hat der Künstler mit den Jahren einen ganz persönlichen Stil kreiert, den er selbst als „HeavyClassic“ bezeichnet. Seine musikalischen Wurzeln liegen unverkennbar im Bereich einer klassischen konzertanten Ausbildung, doch lässt sich Viefs Musik nur schwer einem bestimmten Genre zuordnen.

Malte Vief studierte in Bremen, Hamburg und Dresden. Bereits zu Studienzeiten erhielt er einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden – dort war er von 2007 bis 2011 tätig. Mittlerweile hat der Musiker drei Alben veröffentlicht: Mit „HeavyClassic“ und „Antigo“ wurde Vief vom Magazin Gitarre und Bass bereits zweimal als Newcomer des Monats ausgezeichnet. Neben den Tonträgern finden sich unter seinen bisherigen Publikationen auch Notenausgaben, wobei einige seiner zahlreichen Kompositionen als Auftragswerke konzipiert wurden.

Malte Vief ist Preisträger und Finalist internationaler Wettbewerbe, etwa des European Guitar Awards sowie des Open Strings Wettbewerbs. Erfolge verzeichnete er auch als Komponist – etwa beim Indie International Songwriting Contest 2014 in der Kategorie „Instrumental“: Nachdem er dort bereits 2011 mit dem 1. Preis ausgezeichnet worden war, gewann er diesen auch diesmal – und darüber hinaus noch den 2. und 4. Preis. Im Januar 2015 gewann Malte Vief den 1. Preis beim Wettbewerb Songdoor International Songwriting Competition 2014 mit seiner Komposition „Bambule“.

Als Solokünstler und in Ensembles mit wechselnder Besetzung ist Malte Vief im Jahr auf etwa hundert Konzerten zu hören und wird regelmäßig zu Workshops und Fortbildungen eingeladen. Zu seinen bisherigen Bühnen zählen unter anderem die Dresdener Semperoper, nationale und internationale Gitarren- und Rockfestivals sowie Auftritte in Funk und Fernsehen (u. a. ARD, ZDF , sämtliche deutsche Radiosender). Neben seiner vielseitigen Arbeit als Künstler ist Malte Vief auch im Verlagswesen tätig – als Verleger leitet er die Edition und das Label „Auryn“ im Seña-Verlag. Er ist Endorser für Hannabach Saiten.

Der Eintritt kostet 10.- EUR. Reservierung unter Tel. (040) 60 92 51 03 oder per E-Mail an kleinkunst@treffpunkt-falkenberg.de. Getränkeverkauf und Abendkasse sind bereits ab 18.00 Uhr geöffnet.